Startseite » Film + TV » Schauspieler » Mel Gibson » Biografie / Steckbrief

Mel Gibson

Mel Gibson

Biografie von Mel Gibson

Mel Gibson

Der US-amerikanisch-australische Schauspieler, Regisseur und Produzent Mel Columcille Gerard Gibson wurde am 03.01.1956 als sechstes von insgesamt zehn Kindern in Peekskill (New York, USA) geboren. Nach dem Gewinn in einer Fernsehquizschow zog die Familie nach Australien, dem Heimatland der Mutter von Mel Gibson.

In Sydney sammelte Mel Gibson am Theater und in einigen Nebenrollen in Filmen erste Erfahrungen als Schauspieler. 1979 spielte er in dem Actionfilm "Mad Max" die Rolle des Polizisten Max und wurde über Nacht weltweit bekannt. Die Low-Budget Produktion wurde auch international ein Erfolg, sodass in dem Jahren 1982 und 1985 zwei Fortsetzungen ebenfalls mit Mel Gibson in der Hauptrolle folgten.

Seinen entgültigen Durchbruch schaffte Mel Gibson 1982 in dem Film "Ein Jahr in der Hölle". In den folgenden Jahren etablierte er sich auch als ernstzunehmender Schauspieler in Hollywoodproduktionen wie "Die Bounty" (1984 neben Anthony Hopkins und Daniel Day-Lewis) oder "Menschen am Fluß" (1984).

Im Jahr 1987 erschien der Film "Lethal Weapon- Zwei stahlharte Profis" in dem Mel Gibson einen psychisch labilen, gewaltbereiten und suizidgefährdeten Polizisten spielt. Diese Rolle machte ihn entgültig zum Star und bescherte Mel Gibson weltweite Popularität. Mel Gibson war auch in den drei Fortsetzungen 1989, 1992 und 1998 zu sehen.

1995 veröffentlichte Mel Gibson den Film "Braveheart", in dem er neben der Hauptrolle auch als Regisseur und Produzent tätig war. Der Film gewann fünf Oscars, darunter u.a. für die beste Regie und als bester Film.

Seitdem ist Mel Gibson auch als Regisseur und Produzent zunehmend erfolgreich. In den letzten Jahren war Mel Gibson als Schauspieler nur noch in wenigen Filmen zu sehen darunter u.a. "Der Patriot" (2000), "Was Frauen wollen" (2000) und "Signs- Zeichen" (2002). Seit 2002 widmet sich Mel Gibson hauptsächlich der Regie und Produktion von Filmen.

Im Jahr 2004 kam der Film "Die Passion Christi" in die Kinos und sorgte wegen einigen extremen Gewaltszenen für hitzige Diskussionen. Trotzdem gelang Mel Gibson mit diesem Film ein großer kommerzieller Erfolg. Auch sein letzter Film "Apocalypto" (2006) war trotz einiger negativer Kritiken ein Kassenschlager.

Im Jahr 2008 soll Mel Gibson in den Filmen "Under and Alone" und "Sam and George" wieder als Darsteller vor der Kamera stehen. Ob und wann die beiden Produktionen auch in den deutschen Kinos zu sehen sein werden, ist noch unklar.

Die deutsche Standardstimme von Mel Gibson ist Elmar Wepper. Doch auch die Synchronsprecher Frank Glaubrecht und Joachim Tennstedt haben Mel Gibson schon seine deutsche Synchronstimme verliehen.

Privat ist Mel Gibson seit 1980 mit Robyn Moore verheiratet. Die beiden haben sieben Kinder. Mel Gibson ist bekannt für seinen tiefen Glauben- er gehört zu den altritualistischen Katholiken und baute sich auf seinem Grundstück in Kalifornien eine eigene Kapelle.

Filmografie

2005: Paparazzi

2003: The Singing Detective

2002: Wir waren Helden; Signs- Zeichen

2000: Was Frauen wollen; Der Patriot; The Million Dollar Hotel

1999: Payback- Zahltag

1998: Lethal Weapon 4

1997: Fletchers Visionen, Father's Day

1996: Kopfgeld

1995: Braveheart

1994: Maverick

1993: Der Mann ohne Gesicht; The Chili Con Carne Club

1992: Lethal Weapon 3: Brennpunkt L.A.- Die Profis sind zurück; Forever Young

1990: Hamlet; Air America; Der Vogel auf dem Drahtseil

1989: Lethal Weapon 2: Brennpunkt L.A.

1988: Tequila Sunrise

1987: Lethal Weapon: Zwei stahlharte Profis

1985: Mad Max 3

1984: Die Bounty; Menschen am Fluß; Mrs. Soffel

1982: Mad Max 2; Ein Jahr in der Hölle; Die grünen Teufel vom Mekong

1981: Gallipoli

1980: The Chain Reaction

1979: Mad Max; Tim

1977: Summer City; Ich hab Dir nie einen Rosengarten versprochen

1967: Der Widerspenstigen Zähmung

Mel Gibson als Produzent und Regisseur

2006: Apocalypto (Regie und Produzent)

2004: Die Passion Christi (Regie, Produzent und Autor); Paparazzi (Produzent); Family Curse (Fernsehfilm, Produzent); Evel Knievel- Ein Leben am Limit (Produzent)

2003: The Singing Detective (Produzent)

2001: Invincible- Die Liga der Unbesiegbaren (Fernsehfilm, Produzent)

2000: The Three Stooges (Fernsehfilm, Produzent)

1995: Braveheart (Regie und Produzent)

1992: Forever Young (Produzent)

Top News zu Mel Gibson

Vince Vaughn überredet Mel Gibson

Los Angeles - Vince Vaughn hat einen kleinen Teil dazu beigetragen, dass Mel Gibson sich dem Filmprojekt "Dragged ...

Mark Wahlberg: sein Ratschlag von Mel Gibson

Los Angeles - In "Daddy‘s Home 2" hat Mark Wahlberg gemeinsam mit Mel Gibson vor der Kamera gestanden und die ...

Mel Gibson verkauft Villa mit Verlust

Los Angeles - Mel Gibson hat sein ehemaliges Liebesnest verkauft. Der Schauspieler wollte die Villa, die er ein Jahr ...

Alle Nachrichten »

Mel Gibson Fanseiten, Links und Webseiten

Diese Seite teilen