Startseite » Film + TV » Schauspieler » Dietmar Bär » Biografie / Steckbrief

Dietmar Bär

Biografie von Dietmar Bär

Der deutsche Schauspieler Dietmar Bär wurde am 5. Februar 1961 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen, Deutschland) geboren. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Hauptkommissar Freddy Schenk im Tatort Köln, für die er mit dem Deutschen Fernsehpreis als beste Seriendarsteller ausgezeichnet wurde.

Dietmar Bär wuchs in Dortmund auf und machte 1981 sein Abitur am Leibniz-Gymnasium. Nach der Schule absolvierte er von 1982 bis 1985 an der Westfälischen Schauspielschule Bochum eine Ausbildung als Schauspieler. Bereits in dieser Zeit ergatterte er eine Gastrolle im Schimanski-Tatort (Folge: Zweierlei Blut) und ließ sein schauspielerisches Talent als Hooligans des MSV Duisburg aufblitzen. Seine erste Hauptrolle erhielt er im Film "Treffer".

Im Tatort Köln übernahm Dietmar Bär 1997 eine Hauptrolle. Seine Figur Max Ballauf trägt das Herz am rechten Fleck und lässt sich gerne mal von den Emotionen mitreißen. An der Seite von Klaus J. Behrendt wurden die Ermittler Ballauf und Schenk bald zu einem der beliebtesten Tatort-Teams in Deutschland. Die erste Folge des Kölner Teams war "Willkommen in Köln" und wurde am 5. Oktober 1997 erstmals ausgestrahlt.

Im Frühjahr 2009 heiratete der Schauspieler seine Freundin Maren Geißler. Ein Jahr später erhielt er für seine Rolle im Tatort Köln den Deutschen Fernsehpreis als beste Seriendarsteller (1999).

Auch als Sprecher machte sich Dietmar Bär einen Namen und wirkte an der Produktion etlicher Hörbücher mit. Unter anderem las er Bücher der Autoren Mo Hayder, Hakan Nesser, und Stieg Larsson. Sowohl im wahren Leben, als auch im Tatort Köln ist Dietmar Bär überzeugter BVB-Fan.

Filmografie (Filme & Fernsehen)

Seit 1997: Tatort Köln (Ballauf und Schenk)

2015: Tatort: Dicker als Wasser, Große Fische, kleine Fische

2014: Die Pilgerin

2012: Pastewka

2011: Kehrtwende

2010: Vorstadtkrokodile 2

2010: Nachtschicht

2009: Fasten a la Carte

2008: Tischlein, deck dich

2007: Unter Freunden, Theo, Agnes, Bibi und die anderen

2006: Oh, wie schön ist Panama, Der Untergang der Pamir

2005: Tatort: Der doppelte Lott, Löwenzahn

2004: Mutter aus heiterem Himmel, Drechslers zweite Chance, Die Ferienärztin: Provence

2003: Männer wie wir

2002: Was nicht passt, wird passend gemacht, Der gestohlene Mond

2000: Nie mehr zweite Liga

1999: Ganz unten, ganz oben

1998: Kai Rabe gegen die Vatikankiller, Das Mambospiel, Das Gelbe vom Ei

1997: Durch Dick und Dünn

1996: Leben in Angst, Ein Vater sieht rot

1995: Der Serienkiller

1994 - 1996: Sportarzt Conny Knipper

1994: Der Mann mit der Maske, Nadja - Heimkehr in die Fremde

1990 - 1992: Blank, Meier, Jensen

1990: Leo und Charlotte

1989 - 1995: Kommissar Klefisch

1987: Eine geschlossene Gesellschaft, Dortmunder Roulette

1986: Der Fahnder - Wo die Kanonen blühn

1985: Männer, Der Formel Eins Film

1984: Treffer, Tatort: Zweierlei Blut 

Dietmar Bär Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Leider haben wir momentan keine Songtexte zu Dietmar Bär gefunden.

Dietmar Bär Fanseiten, Links und Webseiten

Link / Fanseite eintragen

Diese Seite teilen