Startseite » Sport » Sport News » Emre Mor: irgendwie anders

Emre Mor: irgendwie anders

17.10.2017 - 16:26 Uhr

Im Sommer 2017 wechselte Emre Mor von Borussia Dortmund zu Celta Vigo.

Nur wenige BVB-Fans weinten dem türkischen Supertalent Tränen nach. Zu oft hatte der Mittelfeldspieler die Erwartungen enttäuscht. Wohl auch deshalb entschied sich der BVB, den türkischen Nationalspieler nicht zu verleihen, sondern endgültig abzugeben. Das Kapitel Emre Mor und Borussia Dortmund war abgeschlossen.

In Spanien erleben die Fans von Celta Vigo nun einen neuen Emre Mor. Irgendwas ist anders, der Wechsel scheint den türkischen Fußballer verändert zu haben. Mor ist fokussiert aufs Fußball spielen und mit dem Kopf voll bei der Sache. Auch die Selbstverliebtheit, die ihm viele Fans in Dortmund vorwarfen, scheint abhanden. Der türkische Ausnahmefußballer durchlebt nun womöglich den Reifeschritt, den man sich in Dortmund stets erhofft hatte.

In seinem ersten Startelf-Einsatz für seinen neuen Verein Celta Vigo gelang dem ehemaligen Dortmunder gleich ein Tor. Vor allem aber glänzte Emre Mor durch ein sehr mannschaftsdienliches Spiel. Vielleicht wird man es eines Tages doch noch in Dortmund bereuen, das türkische Supertalent so früh abgegeben zu haben.

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Diese Seite teilen