Startseite » Sport » Sport News » Jadon Sancho: U17 WM vs. UEFA Youth League

Jadon Sancho: U17 WM vs. UEFA Youth League

17.10.2017 - 11:56 Uhr

England ist sauer auf den BVB.

Im Mutterland des Fußballs versteht man nicht, wieso Bundesligist Borussia Dortmund den englischen Junioren-Nationalspieler Jadon Sancho von der U17 WM abgezogen hat, um ihn heute in der UEFA Youth League gegen APOEL Nikosia einzusetzen. Selbst unter BVB Fans ist die Entscheidung umstritten.

Beide Seiten haben gute Argumente. Borussia Dortmund zahlt das Gehalt des Spielers und ist nicht verpflichtet, eines seiner besten Talente für die englische Junioren-Nationalmannschaft abzustellen. Jadon Sancho fehlt nicht nur dem eigenen Team, sondern läuft während der U17 WM auch immer Gefahr, sich zu verletzen. Das Risiko einer schweren Verletzung bei einem solchen Turnier trägt immer der Verein. Oft kehren die Nationalspieler angeschlagen oder sogar mit schweren Verletzungen von den Nationalteams zurück. Zuletzt musste Borussia Dortmund diese Erfahrungen wieder bei den Nationalspielern Raphael Guerreiro (Portugal) und Lukasz Piszczek (Polen) machen.

Auf der anderen Seite ist die englische U17 Fußball-Nationalmannschaft, die ungern während des Turniers einen ihrer besten Spieler abgeben möchte. Die Teilnahme an einer Weltmeisterschaft ist für einen so jungen Spieler ein Traum, den man nicht leichtfertig zerstören sollte, heißt es aus England. Vor allem nicht für die UEFA Youth League, die kein allzu hohes Ansehen genießt.

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Diese Seite teilen