Startseite » Musik » Hip Hop » Kid Cudi » Biografie / Steckbrief

Kid Cudi

Kid Cudi

Biografie von Kid Cudi

Kid Cudi

Der Rapper Kid Cudi erblickte am 30.01.1984 unter dem bürgerlichen Namen Scott Ramon Mescudi das Licht der Welt in Cleveland (Ohio, USA), wo er auch aufwuchs. Der Vater des Musikers war Maler und Kriegsveteran, er stammt ursprünglich aus Mexiko und verstarb 1995 an Krebs. Die Mutter is Mittelschul-Lehrerin und hat afrikanische Vorfahren.

Gegen Ende des High-School Zeit begann Scott mit dem rappen und begann ein Schauspielstudium, welches er jedoch nach nur einem Jahr wieder abbrach. Mescudi zog es nach Brooklyn (New York, USA), wo er sich seiner musikalischen Laufbahn zuwenden wollte. Im Sommer 2008 brachte er das Mixtape "A Kid Named Cudi" auf den Markt, welches in den Einflussbereich von Kanye West geriet. Der Nachwuchsrapper wurde sogar auf Wests Album "808s & Heartbreak" gefeatured.

Die Debütsingle "Day 'n' Nite" erschien am 05.02.2008 in den Vereinigten Staaten un am 12.01.2009 in Großbritannien. In den USA erreichte das Original Platz drei der Billboard Hot 100 und im Nachbarland Kanada den 15. Platz. In Europa wurde die Remix Version mit dem italienischen DJ Duo Crookers besser angenommen, in Großbritannien stand Platz zwei, in der Türkei Platz sechs, in Holland Position vier und in Deutschland der 14. Platz zu Buche.

Am 15.09.2009 erschien in seiner Heimat das Debütalbum "Man On The Moon: The End Of Day", welches in der ersten Woche bereits Platz vier der US Billboard 200 erreichte, bei den nördlichen Nachbarn erreichte Kid Cudi nur die elfte Position. Ebenfalls 2009 war er mit Gastauftritten bei diversen Künstler-Releases verteten, so zum Beispiel bei David Guetta, Jay-Z und Snoop Dogg.

Trotz dreier Nominierungen für den Grammy 2010 schaffte er es nicht, eine der begehrten Trophäen mit nach Hause zu nehmen. Am 20.04.2010 kündigte Kid Cudi sein zweites Album unter dem Titel "Man On the Moon II: The Legend Of Mr. Rager" für den Sommer des selben Jahres an. Außerdem spielt er seit diesem Jahr in der HBO Comedy Serie "How To Make It In America" als Domingo Braun mit.

Auch mit den folgenden Alben "Indicud" und "Satellite Flight: The Journey to Mother Moon" landete Kid Cud in der Top 10 der US-Charts.

Alben & Hits

2015: Speedin' Bullet 2 Heaven

2014: Satellite Flight: The Journey to Mother Moon

2013: Indicud

2010: Man On the Moon II: The Legend Of Mr. Rager , The Green Zone Mixtape, Pursuit of Happiness , Erase Me

2009: Man On The Moon: The End Of Day , Make Her Say (feat. Kanye West & Common) , Pursuit Of Happiness (feat. MGMT & Ratatat) , The Demo Tape Mixtape

2008: Day 'n' Nite , A KiD named CuDi Mixtape, Dat Kid from Cleveland Mixtape

Top News zu Kid Cudi

Kanye West: Zusammenarbeit mit Kid Cudi?

New York - Seit seinem Zusammenbruch im November 2016 und den damit verbundenen Rückzug aus der Öffentlichkeit ...

Kid Cudi lädt Fans zu Star Wars VII ein

Glendale - Auch Kid Cudi hat sich den siebten Teil von "Star Wars" angesehen - und zwar mit einigen Fans. Gestern ...

Kid Cudi: Mein Sound ist mein Sound

Los Angeles - Kid Cudi findet es amüsant, wenn andere Leute versuchen, ihn und seinen musikalischen Stil zu ...

Alle Nachrichten »

Kid Cudi Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Leider haben wir momentan keine Songtexte zu Kid Cudi gefunden.

Kid Cudi Fanseiten, Links und Webseiten

Link / Fanseite eintragen

Offizielle Kid Cudi Homepage

Offizielle Webseite (englisch) mit News, Biografie, Tourdaten, Video-Download, und mehr
http://www.kidcudi.com/

Kid Cudi bei akuma.de

Videos, Konzerte, Songtexte und vieles mehr zu Kid Cudi
http://www.akuma.de/kid-cudi/artist,p1058919,index.html

Diese Seite teilen