Startseite » Film + TV » Film + TV News » Jennifer Lawrence vermisst ihre Privatsphäre

Jennifer Lawrence vermisst ihre Privatsphäre

19.12.2014 - 16:07 Uhr

Hamburg - Jennifer Lawrence hat es satt, immer und überall mit Fotografen rechnen zu müssen.

Im Interview mit "TV Movie" erzählte die 24-Jährige, dass ihr die Privatsphäre fehle und sagte: "Ich liebe meinen Job und weiß mein Glück zu schätzen. Aber überall lauern Fotografen. Das ist echt eine schreckliche Erfahrung. Ich darf mir keine Fehler erlauben." Der Erfolg habe zwar ihr Leben, nicht aber sie selbst verändert. Die Oscar-Preisträgerin ließ außerdem wissen: "Ich kann einfach nicht verstehen, warum die Leute plötzlich nervös werden, wenn die Fahrstuhltür aufgeht und sie mein Gesicht sehen. Hey, Leute, ich bin's doch nur!"

Jennifer Lawrence war inzwischen übrigens schon dreimal für den Oscar nominiert: 2011 für "Winter's Bone", 2013 gewann sie ihn für "Silver Linings" und 2014 war sie für "American Hustle" nominiert. (Fan-Lexikon berichtete)

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.


Diese Seite teilen