Startseite » Film + TV » Film + TV News » Axel Stein über seine äußerlichen Veränderungen

Axel Stein über seine äußerlichen Veränderungen

20.10.2017 - 12:45 Uhr

Berlin - Schauspieler Axel Stein hat in den vergangenen Jahren viel Gewicht verloren und man erkennt ihn kaum wieder.

Im Interview mit "rp-online.de" sagte er dazu: "Ich weiß gar nicht, warum da so ein Bohei drum gemacht wird." Auf die Frage, ob seine äußerliche Veränderung immer mit den jeweilgen Rollen zu tun hat, sagte der 35-Jährige: "Nicht unbedingt. Vor zehn Jahren habe ich mich entschieden, mehr Sport zu machen, und habe ein paar Kilo abgespeckt. Für einige Rollen wie in 'Nicht mein Tag' habe ich mich extrem runtergespeckt, mich sehr bewusst ernährt und monatelang auf Süßigkeiten und Alkohol verzichtet. Da gingen noch mal sieben, acht Kilo runter. Ich laufe den halben Film nackt rum und wollte mir selber optisch gefallen." Die Entscheidung abzunehmen, war eine persönliche, wie er außerdem sagte: "Ich habe mit 15, 16 angefangen, viel für Film und Fernsehen zu arbeiten - und dann gab es lange Tage, an denen ich mich unregelmäßig und schlecht ernährt habe - auch mal nachts um eins. So habe ich zugenommen."

Übrigens war Stein noch nie dünn, wie er im Interview ebenfalls zugab: "Ich war immer gut im Saft. Wenn ich eine Tafel Schokolade angucke, habe ich schon ein Kilo drauf. Sport habe ich damals viel gemacht, Rollhockey und Fußball, aber wegen des Jobs habe ich das vernachlässigt. Irgendwann habe ich einen Schlussstrich gezogen." Stein war 2017 übrigens in den Filmen "Schatz, nimm Du sie!" und "Abi'97 - gefühlt wie damals" zu sehen.

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.


Diese Seite teilen