Startseite » Musik » Hip Hop » Queen Latifah » Biografie / Steckbrief

Queen Latifah

Queen Latifah

Biografie von Queen Latifah

Queen Latifah

Die Rapperin, Schauspielerin und Sängerin Queen Latifah erblickte am 18.03.1970 unter dem bürgerlichen Namen Dana Elaine Owens in Newark (New Jersey, USA) das Licht der Welt. Ihre Mutter Rita war Highschool-Lehrerin, der Vater Lancelot Polizist. Den arabischen Beinamen Latifah bekam sie als Achtjährige, er bedeutet auf deutsch in etwa sanft, nett, liebenswürdig. Als Dana zehn Jahre alt war ließen sich ihre Eltern scheiden und sie wuchs in einer Baptisten-Gemeinde auf.

Im Jahr 1988 begann sie mit dem Beatboxen für die Rap-Kombo Ladies Fresh. Über Umwege kam ihre Demo zum Gastgeber der Sendung "Yo! MTV Raps" Fab Five Freddy. Dieser brachte Latifah zu ihrem ersten Plattenvertrag, in dessen Rahmen das Debütalbum "All Hail The Queen" am 06.11.1989 veröffentlicht wurde. Dieses erreichte Position 124 der Billboard 200 und brachte vier Singles hervor.

Neben der Musik widmete sie sich bereits ab 1991 der Filmkarriere und kam so zu einer Rolle im Drama "Jungle Fever". Danach speilte sie bis 1998 in der Sitcom "Living Single" die Hauptrolle der Khadijah James. Quasi nebenbei erschienen bis 1998 noch drei weitere Queen Latifah Alben, darunter "Black Rain aus dem Jahre 1993, das mit Platz 60 in den Billboard 200 die erste Top 100 Positionierung für sie war. 1999 wirkte sie an der Seite von Denzel Washington und Angelina Jolie in "Der Knochenjäger" mit.

Erste Erfolge als Schauspielerin konnte sie mit dem Musical-Drama "Chicago" und der Komödie "Haus über Kopf" feiern. Für ersteren wurde sie für den Oscar in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" nominiert, musste sich aber der Filmkollegin Catherine Zeta-Jones geschlagen geben. Für zweiteren erhielt Queen Latifah den Teen Choice Award in der Kategorie "Beste Darstellerin, Comedy". Aber da war sie im Mainstream der Schauspieler angekommen.

Am 28.09.2004 veröffentlichte sie erstmals unter ihrem bürgerlichen Namen ein Musik-Album. "The Dana Owens Album" stellte dabei auch einen Wechsel zum Jazz dar, erreichte die 16. Postion der Billboard Charts, verkaufte sich über 500.000 mal und brachte eine Grammy-Nominierung ein. Im selben Jahr spielte sie auch im Film "Barbershop 2" mit.

Anfang des Jahres 2006 erhielt sie als erste Rapperin überhaupt auf dem Walk of Fame in Hollywood einen Stern. Im selben Jahr lieh Queen Latifah im zweiten Teil des Animationsfilms Ice Age der Mammut-Dame Ellie ihre Stimme. Auch im dritten Teil 2009 war sie als Synchronsprecherin beteiligt.

Anlässlich des Todes des King-Of-Pop Michael Jackson hielt Dana Owens auf der Trauerfeier eine Rede, in die sie auch das Gedicht "We Had Him" einband. Am 25.08.2009 erschien dann das siebte Studioalbum von Queen Latifah unter dem Titel "Persona", das wieder Hip Hop und R&B Musik beinhaltete.

Filmografie

2015: Bessie

2014: 22 Jump Street

2012: Joyful Noise, Ice Age 4 - Voll verschoben

2011: Dickste Freunde (The Dilemma)

2010: Valentinstag; Just Wright

2009: Ice Age 3: Die Dinosaurier sind los

2008: Mad Money; Love Vegas; Die Bienenhüterin

2007: The Perfect Holiday; Hairspray

2006: Schräger als Fiktion; Noch einmal Ferien; Ice Age 2: Jetzt taut's (Stimme Ellie)

2005: Muppets: Der Zauberer von Oz; Beauty Shop

2004: New York Taxi; Barbershop 2

2003: Scary Movie 3; Haus über Kopf

2002: Chicago; Brown Sugar

1999: Der Knochenjäger; Bringing Out the Dead

1998: Wachgeküßt; Sphere - Die Macht aus dem All

1997: Harlem, N.Y.C. - Der Preis der Macht

1996: Set It Off

1993: Mein Leben für dich

1992: Juice

1991: House Party 2; Jungle Fever

Queen Latifah Diskografie

2009: Persona , Cue To The Rain , Fast Car

2008: Champion

2007: Trav'lin Light , Poetry Man

2005: Simply Beautiful

2004: The Dana Owens Album , I Put A Spell On You

2002: She's a Queen: A Collection Of Hits

1998: Order In The Court , Paper , Bananas (Who You Gonna Call?)

1997: It's Alright

1994: U.N.I.T.Y. , Black Hand Side , Weekend Love , Just Another Day ... , I Can't Understand

1993: Black Reign , What Cha Gonna Do

1992: Latifah's Had It Up 2 Here , How Do I Love There

1991: Nature Of A Sista , Fly Girl

1990: Come Into My House , Ladies First , Mama Gave Birth To The Soul Children

1989: All Hail The Queen , Dance For Me

Top News zu Queen Latifah

Queen Latifah: ihre Mutter ist tot

Los Angeles - Die Mutter von Queen Latifah, Rita Owens, ist gestern (21.03.) gestorben. Die Rapperin und ...

Oscars 2018: Queen Latifah preist Mary J. Blige

Los Angeles - Mary J. Blige kann sich vielleicht schon bald einen Oscar in ihr Regal mit ihren Auszeichnungen ...

Queen Latifah überwindet Trauer dank ihres Glaubens

Los Angeles - Queen Latifah ist dank ihres Glaubens durch die schwersten Zeit ihres Lebens gekommen. Die ...

Alle Nachrichten »

Queen Latifah Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Leider haben wir momentan keine Songtexte zu Queen Latifah gefunden.

Queen Latifah Fanseiten, Links und Webseiten

Offizielle Queen Latifah Homepage

Offizielle Webseite (englisch) mit News, Tourdaten, Biografie, Bilder-Gallery, Video-Downlaod und mehr
http://www.queenlatifah.com/

Queen Latifah bei akuma.de

Videos, Konzerte, Songtexte und vieles mehr zu Queen Latifah
http://www.akuma.de/queen-latifah/artist,p96755,index.html

Diese Seite teilen