Startseite » Musik » Musik News » Paris Jackson: Ich bin durch die Hölle gegangen

Paris Jackson: Ich bin durch die Hölle gegangen

02.07.2020 - 17:09 Uhr

Los Angeles - Elf Jahre ist es her, dass Michael Jackson gestorben ist.

Erst jetzt spricht seine Tochter Paris über die Zeit nach dem Tod ihres Vaters. In einer "Facebook"-Serie über sich und ihre Band "Sunflowers" sagte die 22-Jährige: "Es ist elf Jahre her, und ich bin durch die Hölle gegangen - ob es sein Tod war oder all die anderen Dinge, die ich in meinem Leben durchgemacht habe." Weiter führte sie fort: "Wenn ich nicht darüber spreche - oder es nicht in meine Musik einfließen lasse, wird es mein Leben komplett ruinieren und es wird mich besitzen (...). Das will ich nicht." Dazu, dass auch sie in die musikalischen Fußstapfen ihres Vaters tritt, sagte sie: "Jeder in meiner Familie macht Musik. Ich meine, ich bin eine Jackson. Es macht Sinn, dass ich Musikerin bin. Aber eine Jackson, die Folk-Indie macht?"

Michael Jackson ist am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren gestorben, er hatte eine Überdosis des Narkosemittels Propofol eingenommen. (Fan-Lexikon berichtete)

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Diese Seite teilen