Startseite » Musik » Pop » Die Prinzen » Biografie / Steckbrief

Die Prinzen

Die Prinzen

Die Band Die Prinzen

Die Prinzen

Sebastian Krumbiegel (Gesang, Klavier); geboren am 05.06.1966 in Leipzig (Deutschland)
Wolfgang Lenk (Gesang: Gitarre, Klavier); geboren am 04.09.1966 in Leipzig
Henri Schmidt (Gesang); geboren am 17.08.1967 in Leipzig
Jens Sembdner (Gesang, Keyboard); geboren am 20.01.1967 in Wermsdorf (Deutschland)
Tobias Künzel (Gesang, Keyboard); geboren am 26.05.1964 in Leipzig
Mathias Dietrich (Bass); geboren am 24.11.1964 in Leizig
Alexander "Ali" Zieme (Schlagzeug); geboren am 23.03.1971 in Leizig

Die Prinzen Biografie

Die Angehörigen der Band wurden entweder im Dresdner Kreuzchor oder im bekannten Leipziger Knabenchor, dem Thomanerchor, ausgebildet. Im Jahre 1987 gründeten sie in der damaligen DDR ihre erste eigene Band unter dem Namen "Die Herzbuben". Nach der Wiedervereinigung der Bundesrepublik benannte sich die Gruppe wegen der Namensgleichheit mit der Gruppe aus Wildeck um und trat fortan unter der Bezeichnung Die Prinzen auf. Zu dieser Zeit schloss sich Tobias Künzel der Band an.

Das Debütalbum "Das Leben ist grausam" erschien im Jahre 1991. Produziert wurde es von der heutigen Ich+Ich Sängerin Annette Humpe und erschien beim Label BMG. Die Prinzen konnten sich damit in Deutschland 78 Wochen in den Charts halten und erreichten als beste Platzierung die fünfte Position in der offiziellen Bestenliste. Am Ende stand für das Erstlingswerk der Kombo Doppel-Platin zu Buche. Eine erste Tournee durch Deutschland folgte. Aus dem Album wurden fünf Singles ausgekoppelt, wobei bereits die erste "Gabi und Klaus" auf Platz 24 der deutschen Single-Charts landete.

Das zweite Album unter dem Titel "Küssen verboten" erschien nur ein Jahr später und konnte sich über eine dreiviertel Million mal verkaufen. Es erreichte die sechste Position in den deutschen Album-Charts und immer 21 in der Schweiz. Es wurde 48 Wochen in der Bestenliste geführt. Die Prinzen gingen im Anschluss an die Veröffentlichung wieder auf Konzert-Reise.

Das Jahr 1993 gestaltete sich äußerst erfolgreich für die Band aus der ehemaligen DDR. Am 20.09.1993 erschien mit der Single "Alles nur geklaut" die bisher(Stand: 2010) am besten in den Charts platzierte der Band. Die Prinzen erreichten damit die Positionen vier in Deutschland und drei in Österreich. Das gleichnamige Album wurde am 12.11.1993 dem Publikum zugänglich gemacht und verkaufte sich wieder über eine dreiviertel Million mal. Zudem wurde es 41 Wochen in den deutschen Album-Charts geführt mit einem Peak auf dem vierten Platz. Dafür erhielten die Band wieder Platin. Zudem wurde die Gruppe bei den ECHO-Verleihungen in den Kategorien "Gruppe National Rock/Pop" und "Videoclip national" ausgezeichnet, des weiteren erhielten sie eine goldene Stimmgabel.

Im Jahre 1995 ließen Die Prinzen das Album "Schweine" folgen. Obwohl die Verkaufszahlen gegenüber "Alles nur geklaut" stark rückläufig waren, erreichte es den dritten Platz der deutschen und den sechsten der österreicher Album-Charts. In Deutschland war es 37 Wochen gelistet, konnte aber "nur" die Viertelmillion-Marke in den Verkäufen knacken, dafür gab es immerhin noch eine Goldene Schallplatte. Die dazugehörige Single "(Du mußt ein) Schwein sein" konnte sich ebenfalls erfolgreich im Markt positionieren.

Es folgte eine Zeit, in welcher die Gruppe nicht mehr an die Erfolge der Vergangenheit anknüpfen konnte, trotz der Auszeichnung mit der Goldenen Stimmgabel 1998 und dem Fred-Jay-Preis 1999. Das 1999er Album "So viel Spaß für wenig Geld" kam noch auf den neunten Platz, das am 01.10.2001 veröffentlichte "D" auf die 13. Von den Singles konnten die Prinzen lediglich "Deutschland" vom 27.08.01 einigermaßen in den Hitlisten platzieren. Sie erreichte den 15. Platz in der Bundesrepublik und den zehnten in der Schweiz.

Weitere Veröffentlichungen folgten, konnten aber weder die Verkaufszahlen noch die Chartplätze der voran gegangenen Werke erreichen. Die Prinzen veröffentlichten die Alben "Monarchie in Germany" am 17.03.03, "Hardchor" am 23.11.04 und "Die neuen Männer" am 26.09.08. Die Single "Be Cool Speak Deutsch" aus dem Jahre 2009, welche mit dem Thema "Denglish" spielt, erreichte gerade den 100. und somit letzten Platz der offiziellen deutschen Single-Charts.

Die bekanntesten Mitglieder der Gruppe sind Tobias Künzel und Sebastian Krumbiegel. Ersterer ist nebenbei noch Gastdozent an diversen Universitäten, zweiterer ist neben Die Prinzen auch solo musikalisch aktiv und hatte zum Beispiel einen Gastauftritt auf den fünften Album des Rappers Fler. In den Jahren 2009 und 2010 war er Mitglied der Bundesversammlung.

2015 erhielt die Band den Europäischen Kulturpreis. 2016 feierte sie ihr 25-jähriges Bestehen.

Diskografie

2015: Familienalbum

2011: Es war nicht alles schlecht

2009: Be Cool speak Deutsch

2008: Die neuen Männer , Frauen sind die neuen Männer

2007: Orchestral "Live in Berlin" Live-Album, Die Prinzen Orchestral DVD / Live-DVD

2006: Akustisch Live Live-Album, Akustisch Live DVD / Live-DVD

2004: Harchor , Unsicherheit macht sich breit

2003: Monarchie in Germany , Chronisch Pleite

2002: Olli Kahn

2001: D , Deutschland , 10 Jahre Popmusik DVD / Live-DVD

1999: Festplatte , So viel Spaß für wenig Geld , So viel Spaß für wenig Geld (Ich freu mich)

1997: Ganz oben - Hits MCMXCI - MCMXCVII , Ganz oben

1996: Alles mit'm Mund , Alles mit'm Mund

1995: Schweine , (Du mußt ein) Schwein sein

1994: Überall

1993: Alles nur geklaut , Alles nur geklaut

1992: Küssen verboten , Mann im Mond , Mein Fahrrad , Küssen verboten

1991: Das Leben ist grausam , Gabi und Klaus , Millionär

Top News zu Die Prinzen

Cro: Die Prinzen sind sein Unplugged-Highlight

Köln - Cro ist über die musikalische Unterstützung der "Prinzen" bei seinem "MTV Unplugged"-Konzert ganz ...

Die Prinzen präsentieren ihr Familienalbum

Leipzig - Die Prinzen haben ein neues Album am Start. Am 29. Mai erscheint die neue Platte der Leipziger Band. Sie ...

Die Prinzen-Sänger wird mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt

Leipzig - Der Die Prinzen-Frontmann Sebastian Krumbiegel wird mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der ...

Alle Nachrichten »

Die Prinzen Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Leider haben wir momentan keine Songtexte zu Die Prinzen gefunden.

Die Prinzen Fanseiten, Links und Webseiten

Link / Fanseite / Fanpage eintragen

Offizielle Die Prinzen Homepage

Offizielle Webseite mit News, Tourdaten, Fan-Shop, Biografie und mehr
http://www.dieprinzen.de/

die PRINZEN Fanseite - die Fanpage aus BERLIN!

Eine Fanpage über die Prinzen. Alle Infos über die einzigartige Band Deutschlands. News, Termine, Konzertfotos und vieles vieles mehr...
http://www.dieprinzen.net

Prinzenschrecks Seite

Eine kleine, aber feine Fanseite aus dem "Epizentrum"
http://www.prinzenschreck.npage.de

offizieller Fanclub der Prinzen

Der offizielle Fanclub der Prinzen! Nach einer Pause von 10 Jahren gibt es ihn wieder, den Prinzen-Fanclub "Krönung" reloaded. Schaut einfach mal vorbei und schreibt eine Mail wenn ihr beitreten möchtet.
http://www.prinzen-fanclub.de

Prinzen-Fanpage

Fanpage der Prinzen auf MySpace.de! Hier bekommt ihr alle wichtigen Informationen über die Jungs...
http://www.myspace.com/die-prinzen

Prinzen-Manie

Informationen rund um die Prinzen, Fotos von Konzerten und eine Community zum fleißigen Diskutieren
http://www.prinzen-manie.de.tf

PrinzenLadys

Seite zweier Konzertgängerinnen aus Leidenschaft über die Band, news, dates etc....
http://www.prinzenladys.de

Prinzenwelt

Der "Oldtimer" unter den Prinzen-Seiten... Seit 2002 am Start bietet Prinzenwelt.com nicht nur umfangreiche Hintergrund-Informationen. Darüberhinaus besticht das Team durch kreative Ideen, viel Einzigartigem und einen kritischen Blick.
http://www.prinzenwelt.com