Startseite » Musik » Crossover » Red Hot Chili Peppers » Biografie / Steckbrief

Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers

Die Band Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers

Anthony Kiedis (Gesang); geboren am 01.11.1962 in Grand Rapids (Michigan, USA)
Josh Klinghoffer (Gitarre); geboren am 03.10.1979
Michael Peter "Flea" Balzary (Bass); geboren am 16.10.1962 in Burwood (Australien)
Chad Smith (Schlagzeug); geboren am 25.11.1961 in Saint Paul (Minnesota, USA)

ehemalige Mitglieder:
John Frusciante (Gitarre)
Hillel Slovak (Gitarre)
Jack Sherman (Gitarre)
Dwayne McKnight (Gitarre)
Arik Marshall (Gitarre)
Jesse Tobias (Gitarre)
Dave Navarro (Gitarre)
Cliff Martinez (Schlagzeug)
Jack Irons (Schlagzeug)
D.H. Peligro (Schlagzeug)

Red Hot Chilli Peppers Biografie

Die Band trat erstmals Anfang 1983 unter dem Namen "Tony Flow and the Miraculously Majestic Masters of Mayhem" auf. Das Ganze war als Spaßprojekt gedacht, denn niemand hatte mit dem Erfolg des ersten Auftrittes gerechnet. Es folgte diesem ein zweiter und die Gruppe benannte sich in Red Hot Chili Peppers um, in Anlehnung an Namen von Jazz oder Blues-Bands. Bereits im August 1984 erschien das Debütalbum "The Red Hot Chili Peppers". Die Ur-Mitglieder Hillel Slovak und Jack Irons konnten aufgrund vertraglicher Bindungen nicht mitwirken und wurden für dieses Album ersetzt.

Erst das dritte Album aus dem Jahr 1987 unter dem Titel "The Uplift Mofo Party Plan" wurde in der eigentlichen Stammbesetzung mit Anthony Kiedies, Hillel Slovak, Flea Balzary und Jack Irons aufgenommen, es sollte das einzige bleiben. Der Gitarrist Slovak starb nach dem Ende einer Tour am 25.06.1988 am goldenen Schuss. Die Red Hot Chili Peppers drohten daraufhin auseinander zu brechen. Erst nach einer Pause und Entziehungskur für einzelne Mitglieder rafften sie sich zu einem neuen Album auf. Wegen mangelnder Harmonie wurde die Zusammensetzung jedoch bald wieder geändert.

Der finanzielle Durchbruch gelang den Red Hot Chili Peppers mit dem Album "Mother's Milk", welches in den Vereinigten Staaten Gold-Status erreichte, sie waren auf einmal reich. Im Mainstream-Bereich gelang selbiges dann schließlich mit "Blood Sugar Sex Magik". Nach Problemen mit dem plötzlichen Erfolg, und weil es die Stimmen im Kopf so wollten, stieg John Frusciante während einer Tour 1992 aus. Nachdem er seine Drogensucht überstanden hatte kehrte er 1998 zu den Red Hot Chili Peppers zurück, was auch das Ende des Tiefs der Gruppe darstellte. Unter seiner Mitwirkung entstand "Californication", das erfolgreichste Album der Band.

In der Zwischenzeit sind die ehemals abhängigen Mitglieder abstinent gegenüber Drogen und sogar Fleisch geworden. Anthony Kidies veröffentlichte eine Autobiografie in der er die Vergangenheit um die Exzesse beleuchtet. Im Jahr 2006 konnten die Red Hot Chili Peppers zwei MTV Music Awards gewinnen, für das Video zu "Dani California" und für das Album "Stadium Arcadium". Zudem erhielten sie bei der jährlichen Grammy-Verleihung Anfang 2007 vier der begehrten Preise.

Nach diesen Erfolgen beschloss die Band sich eine Pause von mindestens einem Jahr zu gönnen. In diese Zeit fiel auch die zweite Trennung von John Frusciante. Er verließ die Red Hot Chilli Peppers, da er sich laut eigenen Aussagen in eine andere Richtung entwickelt habe als die Gruppe und sich verstärkt auf seine Solo-Karriere konzentrieren wolle. Als Ersatz wurde Josh Klinghoffer verpflichtet und die Arbeiten am zehnten Studioalbum begannen Ende 2009.

Im Herbst 2011 wurde das neue Album "I'm With You" auf einer spektakulären Online-Release-Party veröffentlicht. Bereits kurze Zeit später stand das Album an der Spitze der Charts. 2014 traten die Red Hot Chili Peppers in der Halbzeitshow des Super Bowl XLVIII im MetLife Stadium auf.

Diskografie

2011: I'm With You , The Adventures of Rain Dance Maggie

2007: Hump de Bump , Desecration Smile , Charlie

2006: Stadium Arcadium , Dani California , Tell Me Baby , Snow (Hey Oh)

2004: Live In Hyde Park

2003: Greatest Hits , The Zephyr Song , Can't Stop , Dosed , Universally Speaking , Fortune Faded

2002: By The Way , By The Way

2000: Otherside , Californication , Road Trippin' , Parallel Universe

1999: Californication , Scar Tissue , Around The World

1998: The Abbey Road , Under The Covers

1997: Love Rollercoaster

1996: Coffee Shop , Walkabout , Shallow By The Game

1995: One Hot Minute , Warped , My Friends , Aeroplane

1994: Plasma Shaft , Live Rare Remix Box

1993: If You Have To Ask , Soul To Squeeze

1992: Under The Bridge , Suck My Kiss

1991: Blood Sugar Sex Magik , Give It Away , Breaking The Girl

1990: Taste The Pain

1989: Mother's Milk , Behind The Sun , Knock Me Down , Higher Ground

1987: The Uplift Mofo Party Plan , Fight Like A Brave , Me & My Friends

1985: Freaky Styley , Jungle Man , American Ghost Dance , Catholic School Girls Rule , Hollywood (Africa)

1984: Red Hot Chili Peppers , True Men Don't Kill Coyotes , Get Up And Jump

Top News zu Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers: Flea bringt Memoiren raus

Los Angeles - Flea, Bassist der Red Hot Chili Peppers, bringt bald seine Memoiren heraus. Bereits vor vier Jahren ...

Red Hot Chili Peppers: Anthony Kiedis im Sorgerechtsstreit

Los Angeles - Anthony Kiedis und die Mutter seines Sohnes, Heather Christie, haben sich nach drei Jahren Beziehung ...

Red Hot Chili Peppers: Flea & die Drogen

London - Flea ist lange Jahre von Drogen abhängig gewesen wäre. In einem Essay für das "Time Magazine" spricht ...

Alle Nachrichten »

Red Hot Chili Peppers Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Red Hot Chili Peppers Songtexte auf Songtexte.com

http://www.songtexte.com/artist/red-hot-chili-peppers-13d68969.html

Red Hot Chili Peppers Fanseiten, Links und Webseiten

Offizielle Homepage der Red Hot Chili Peppers

Offizielle Webseite (deutsch) mit News, Biografie, Diskografie, Forum, Bildergalerie und vielem mehr
http://www.redhotchilipeppers.de/

Offizielle Webseite der Red Hot Chili Peppers

Offizielle Homepage (englisch) mit News, Member-Bereich, Diskografie, Bilder-Gallery, Video-Download, Shop und vielem mehr
http://www.redhotchilipeppers.com/

Konzert Setlists von Red Hot Chili Peppers

Red Hot Chili Peppers Konzerte mit Setlists, Videos und Tour-Statistiken bei setlist.fm
http://www.setlist.fm/setlists/red-hot-chili-peppers-13d68969.html

Red Hot Chili Peppers bei akuma.de

Videos, Konzerte, Songtexte und vieles mehr zu Red Hot Chili Peppers
http://www.akuma.de/red-hot-chili-peppers/artist,p5241,index.html

Diese Seite teilen