Startseite » Musik » Jazz » Michael Buble » Biografie / Steckbrief

Michael Buble

Michael Buble

Biografie von Michael Bublé

Michael Buble

Michael Steven Bublé wurde am 09.09.1975 in Burnaby (British Columbia, Kanada) geboren. Er hat sowohl kroatische wie auch italienische Vorfahren.

Seine Leidenschaft für den Jazz wurde durch den Großvater geweckt. So erlernte Michael Buble in jungen Jahren die Basics der Musik und nahm an ersten Talentwettbewerben teil, wovon er einen gewann und später aufgrund des mangelnden Alters disqualifiziert wurde. So wurde der spätere Sieg bei einer kanadischen Talentshow sein erster erhaltener Preis.

Das erste professionell aufgenommene Album wurde für ihn zum Erfolg und Durchbruch. Michael Buble schaffte mit dem selbstbetitelten Album im Jahre 2003 den Sprung in einige wichtige Charts und erhielt sogar die Platin-Auszeichnung dafür.

Das zweite Album "It's Time" aus dem Jahre 2005 katapultierte ihn in die Top 10 aller wichtigen Charts und verschaffte im endgültig weltweite Bekanntheit. Michael Buble war in der Folge auch an diversen Soundtracks zu Filmen beteiligt, wie beispielsweise "Totally Blonde", "Ein Chef zum verlieben" oder "Down with Love".

Im Jahr 2007 erschien dann das Michael Buble Album "Call Me Irresponsible", welches den Sprung auf den ersten Platz der deutschen Albumcharts schaffte.

Mit dem 2009 veröffentlichten Album "Crazy Love" gewann Bublé bei den Grammy Awards 2011 zum dritten Mal die Auszeichnung für das Best Traditional Pop Vocal Album.

Alben & Hits

2013: To Be Loved , It's a Beautiful Day

2011: It Had Better Be Tonight

2010: Special Delivery , Hollywood The Deluxe EP , Hollywood

2009: Michael Bublé Meets Madison Square Garden , Crazy Love , Haven't Met You Yet , Hold On

2008: A Taste of Bublé , Comin' Home Baby (mit Boyz II Men)

2007: Call Me Irresponsible , Everything , Me And Mrs. Jones , Lost , Moondance

2006: Caught In The Act , With Love , Save The Last Dance For Me

2005: It's Time , Feeling Good , Home

2004: Come Fly With Me , More , Spider-Man Theme (Junkie XL Remix) , Sway

2003: Totally Bublé , Michael Bublé , Let It Snow , How Can You Mend A Broken Heart (feat. Barry Gibb) , Kissing A Fool

2002: Dream

2001: Babalu

1996: First Dance

Top News zu Michael Buble

Michael Bublé: Arena-Tour 2019

Berlin - Michael Bublé-Fans haben Grund zur Freude: Wie "warnermusic" bekannt gibt, kommt der Kanadier 2019 nach ...

Walk of Fame: Michael Bublé bekommt einen Stern

Los Angeles - Große Ehre für Michael Bublé: Der Sänger wird am 16. November mit einem Stern auf dem Hollywood ...

Michael Bublé: doch kein Rückzug aus der Öffentlichkeit

London - Gute Nachrichten für alle Fans von Michael Bublé: Der Sänger wird sich wohl doch nicht in den Ruhestand ...

Alle Nachrichten »

Michael Buble Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Michael Bublé Songtexte auf Songtexte.com

http://www.songtexte.com/artist/michael-buble-6bd6ca8e.html

Michael Buble Fanseiten, Links und Webseiten

Offizielle Michael Buble Homepage

Offizielle Webseite mit News, Biografie, Bildergalerie, Guestbook und mehr
http://www.michaelbuble.de/

Konzert Setlists von Michael Bublé

Michael Bublé Konzerte mit Setlists, Videos und Tour-Statistiken bei setlist.fm
http://www.setlist.fm/setlists/michael-buble-6bd6ca8e.html

Michael Bublé bei akuma.de

Videos, Konzerte, Songtexte und vieles mehr zu Michael Bublé
http://www.akuma.de/michael-buble/artist,p554516,index.html

Diese Seite teilen