Startseite » Musik » Musik News » Nme Awards: die Gewinner

Nme Awards: die Gewinner

01.03.2012 - 06:05 Uhr

London - Gestern (29.02.) sind in London die Nme Awards verliehen worden. Die britische Musikzeitschrift kürte dabei die besten und schlechtesten Künstler des Jahres.

Wie die britische "Sun" berichtet, ist in diesem Jahr Justin Bieber gar nicht gut weggekommen. Sein Album "Under The Mistletoe" wurde zum "Schlechtesten Album" gewählt, der 18-Jährige selbst zum "Bösewicht des Jahres". Mehr zu lachen hatten da "Kasabian". Sie wurden zur "Besten britischen Band" erkoren. In der internationalen Kategorie gewannen die Foo Fighters. Und auch Florence and the Machine räumte richtig ab. Sie erhielt den Preis für den "Besten Song" und als "Beste Solo-Künstlerin".

Hier die komplette Gewinnerliste:

Beste Britische Band
Kasabian

Beste Internationale Band
Foo Fighters

Bester Song
Florence And The Machine - "Shake It Out"

Beste Solo-Künstlerin
Florence And The Machine

Beste Live-Band
Arctic Monkeys

Bestes Album
The Horrors - "Skying"

Held Des Jahres
Matt Bellamy

Heißester Mann
Jared Leto von 30 Seconds To Mars

Heißeste Frau
Hayley Williams von Paramore

Schlechtestes Album
Justin Bieber - "Under The Mistletoe"

Bösewicht Des Jahres
Justin Bieber

Beste Neue Band
The Vaccines

Musikmoment Des Jahres
Stone Roses reuniting

Schlechteste Band
One Direction

Bester Tanzflächen-Füller
Katy B - "Broken Record"

Bestes Video
Hurts - "Sunday"

Bestes Festival
Glastonbury

Gottgleiches Genie
Noel Gallagher

Ehrenpreis Der Teenager Krebsstiftung
Pulp

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.


Diese Seite teilen