Startseite » Musik » Musik News » Blur: Alex James liefert Drogenbeichte ab

28.05.2007 12:05 Uhr

Blur: Alex James liefert Drogenbeichte ab

London - Alex James von der britischen Band "Blur", hat eine Drogenbeichte abgelegt.

Der Bassist erklärte, er habe in den 90ern nahezu eine Million Pfund für Champagner und Drogen ausgegeben. Laut der Zeitung "The Sun" sagte Alex: "Ich kann mich noch an eine Nacht im Jahr 1998 erinnern. Ich war in einem Hotel in Rio und unser Tourmanager fand mich mit einer riesigen Flasche Champagner. Ich habe dann beschlossen, einige Fans zu mir einzulanden. Ich dachte, ich bräuchte ungefähr fünf Frauen für eine so große Flasche Prickelwasser." Und weiter meinte Alex James: "Ich bin auf dem Bett zusammen gebrochen und die Mädels haben mich mit Küssen und Champagner überschüttet. Dann habe ich die Sexorgie gestoppt, allerdings nur, um Drogen nehmen zu können."

Übrigens: Alex James produziert seit letztem Jahr Käse. Das heißt nicht, dass seine Musik so schlecht geworden ist, sondern der Musiker stellt im wahrsten Sinn des Wortes Käse her. Im idyllischen Cotswold hat sich James eine eigene Käserei eingerichtet und vertreibt verschiedene Sorten seines eigenen Milchprodukts.

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.