Startseite » Musik » House » Daft Punk » Biografie / Steckbrief

Daft Punk

Daft Punk

Daft Punk

Daft Punk

Guillaume Emmanuel "Guy-Manuel" de Homem-Christo, geboren am 08.02.1974 in Paris
Thomas Bangalter, geboren am 01.03.1975 in Paris

Geschichte

Schon bevor Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter als Daft Punk zu internationaler Berühmtheit gelangten, waren sie als professionelle Musiker unterwegs. Sie lernten sich bereits während ihrer Schulzeit kennen und gründeten 1992 die Gruppe Darlin', die von den Beach Boys inspiriert war.

Darlin' war allerdings nicht sonderlich erfolgreich und so löste sich die Band nach einer Handvoll Auftritten wieder auf. In einem Review beschrieb ein Journalist die Musik von Darlin' als "Daft Punk", was so viel bedeutet wie "bescheuerter Punk", aber auch zum heutigen Namen der Band führte.

1993 lernten Daft Punk den Produzenten Stuart MacMillan kennen, der die ersten Singles über sein Label Soma Quality Recordings veröffentlichte. Drei Jahre später, nach ihrer ersten kommerziell erfolgreichen Single "Da Funk", unterschrieben sie einen Vertrag bei Virgin Records. Obwohl sie bereits eine Reihe an Angeboten bekommen hatten, entschieden sie sich für Virgin um ihre kreative Freiheit zu wahren.

Daft Punks erstes Album "Homework" wurde 1997 veröffentlicht und wurde zu einem kommerziellen und kritischen Erfolg. 1999 folgte ihr zweites Album "Discovery". Das Album war zwar kommerziell erfolgreich, unterschied sich jedoch stilistisch von seinem Vorgänger, so dass es zunächst von Kritikern verschmäht wurde mit der Zeit jedoch auch zu einem kritischen Erfolg wurde. Angelehnt an das Album Discovery veröffentlichten Daft Punk außerdem den Film "Interstella 5555: The 5tory of the 5ecret 5tar 5ystem", der als Grundlage für alle Videos des Albums diente.

Das 2005 veröffentlichte Album "Human After All" wurde von Kritikern eher mit gemischten Gefühlen aufgenommen. In den folgenden Jahren erschienen zwei Live Alben von Daft Punk "Musique Vol. 1 1993-2005" und "Alive 2007". Außerdem produzierten sie "Daft Punk's Electroma" einen weiteren Film, der auf dem Cannes Film Festival vorgestellt wurde.

Das nächste große Projekt für Daft Punk war der Soundtrack für den Film "Tron: Legacy". Die Produktion nahm insgesamt zwei Jahre in Anspruch und das Soundtrack Album wurde schließlich Ende 2010 veröffentlicht. Die erste Single "Derezzed" und ein Remix Album des Soundtracks folgten wenig später.

Diskografie von Daft Punk

2011: TRON: Legacy Reconfigured , Derezzed

2010: Tron: Legacy

2007: Alive 2007 , Stronger (Kanye West feat. Daft Punk) , Harder, Better, Faster, Stronger (Alive 2007)

2006: Human After All: Remixes , Musique Vol. 1 1993-2005 , The Prime Time of Your Life

2005: Human After All , Robot Rock , Technologic , Human After All (promo EP)

2004: Face to Face

2003: Daft Club , Something About Us

2001: Discovery , Alive 1997 , Aerodynamic , Digital Love , Harder, Better, Faster, Stronger

2000: One More Time

1998: Revolution 909

1997: Homework , Around the World , Burnin'

1996: Da Funk / Musique

1994: The New Wave / Assault / Alive

Filmografie von Daft Punk:

2007: Daft Punk's Electroma

2003: Interstella 5555: The 5tory of the 5ecret 5tar 5ystem

1999: D.A.F.T.: A Story About Dogs, Androids, Firemen and Tomatoes

Top News zu Daft Punk

Macklemore: Grammy-Siegeszug mit Daft Punk

Macklemore (30) und Daft Punk hatten gestern einiges zu feiern: Zusammen heimsten sie acht Preise bei den Grammys ...

Henry Rollins kann mit Daft Punk nichts anfangen

Los Angeles - In diesem Jahr ist man an Daft Punk eigentlich nicht vorbeigekommen. Ein Mann hat es dennoch ...

Grammys 2014: Daft Punk treten auf

Los Angeles - Bei den Grammy Awards 2014 werden Daft Punk auf der Bühne stehen. Das haben die Organisatoren der ...

Alle Nachrichten »

Daft Punk Songtexte

Songtexte (Lyrics) gibts bei unseren Songtext-Partnern:

Leider haben wir momentan keine Songtexte zu Daft Punk gefunden.

Daft Punk Fanseiten, Links und Webseiten

Link / Fanseite / Fanpage eintragen