Startseite » Musik » Musik News » Selena Gomez erntet Shitstorm: Größter Betrug in der Musikindustrie

Selena Gomez erntet Shitstorm: Größter Betrug in der Musikindustrie

21.11.2017 - 17:30 Uhr

Los Angeles - Bei den "American Music Awards" (19.11.) hat Selena Gomez nicht nur ihre neue Haarfarbe - blond - präsentiert, sondern performte auch ihre neue Single "Wolves".

Dafür bekam sie aber jetzt einen Shitstorm auf "Twitter": Sie hatte nämlich Playback gesungen. Eine Userin schrieb ärgerlich: "Ich kann nicht glauben, dass wir Pink und Selena in derselben Show hatten. Pink sang, an der Fassade eines Gebäude hängend, live, während Selena auf einem Auto sitzend Playback singt. Warum bezeichnen wir Selena als eine Künstlerin?" Eine andere schrieb: "Selena Gomez ist der größte Betrug in der Musikindustrie. Sie schafft es noch nicht einmal, ihr Playback glaubhaft rüberzubringen." Selbst eingefleischte Fans waren von ihrer Show enttäuscht. So hieß es: "Ich liebe Selena, aber hier war es so offensichtlich, dass sie Playback gesungen hat. 99 % ihrer Performance ließ sie ihren Kopf hängen und hatte die Haare im Gesicht. Das Mädchen kann einfach nicht live singen. Warum kann sie das nicht einfach eingestehen, anstatt immer Playback zu singen?"

Zumindest bekam sie für ihre neue blonde Mähne etwas mehr Zuspruch. (Fan-Lexikon berichtete)

Artikel teilen:

Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.


Diese Seite teilen