Startseite » Musik » Musik News » Unter Tränen: George Michael bittet um Gnade

22.09.2008 06:20 Uhr

Unter Tränen: George Michael bittet um Gnade

London - George Michael ist nach seiner Verhaftung mit einem blauen Auge davongekommen.

Der Sänger wurde wegen des Besitzes von Crack und Cannabis am Freitag (19.09.) von der Londoner Polizei festgenommen. Auf dem Polizeirevier habe er dann unter Tränen um Gnade gefleht. Der 45-Jährige befürchtete nämlich, im Falle einer Verurteilung nicht mehr in die USA einreisen zu dürfen. Und dort stehe er im kommenden Monat für ein Aids-Charity-Konzert auf der Bühne. Ein Insider sagte der britischen Zeitung "The Sun": "Er war sehr emotional. Immer wieder sagte er: 'Ich bitte euch, ihr zerstört meine Karriere. Seine tränenreiche Geschichte hat funktioniert - er kam mit einer Verwarnung davon. Er wurde sogar nach Hause chauffiert. Er ist damit nur durchgekommen, weil er ein Star ist."

Auch bei seinen Fans hat sich George Michael bereits für den Vorfall entschuldigt. Er sagte wörtlich: "Ich entschuldige mich bei meinen Fans dafür, dass ich schon wieder Mist gebaut habe. Und ich verspreche, mein Leben auf die Reihe zu bekommen."

George Michael ist am Freitag (19.09.) in einer öffentlichen Toilette in London verhaftet worden. Es ist nicht das erste Mal, dass er mit Drogen in Verbindung gebracht wird. (Fan-Lexikon berichtete)

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.