Startseite » Musik » Musik News » Robbie Williams: Hollywood ist affig

19.02.2010 17:02 Uhr

Robbie Williams: Hollywood ist affig

London - Robbie Williams hat keine allzu gute Meinung von Hollywood.

Im Gegenteil. Der Sänger sagte jetzt, er finde das Filmgeschäft ziemlich "affig". Gegenüber dem Magazin "InStyle" meinte Robbie weiter, er hätte bereits einige Rollen-Angebote bekommen, aber einfach keine Lust darauf: "Die Arbeit am Set dauert mir zu lang und macht keinen Spaß. Ich bin einfach zu faul dazu. Mir sind Filmbusiness und Schauspieler suspekt." Und abschließend erklärte Robbie, die Arbeit in Sachen Video-Clips hätte ihm gereicht. Seit dem wisse er, dass er im Filmgeschäft nichts zu suchen habe.

Trotzdem will Robbie Williams jetzt sein leben verfilmen. Der Sänger ist der Meinung, dass sein Leben genügend Menschen faszinieren könnte, um als Biografie herzuhalten. "In meiner Karriere erlebte ich die höchsten Hochs und ging durch die schlimmsten Tiefs... Aufenthalte in Entzugskliniken und Bühnenauftritte, bei denen mir Awards verliehen wurden. Es wäre definitiv ein Buch drin und natürlich auch ein Film", so Robbie. (Fan-Lexikon berichtete)

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.