Startseite » Musik » Musik News » One Direction unterschreiben cleveren Vertrag

08.01.2013 08:30 Uhr

One Direction unterschreiben cleveren Vertrag

Harry Styles (18), Liam Payne (19), Louis Tomlinson (21), Zayn Malik (19) und Niall Horan (19) von One Direction unterschrieben angeblich einen Vertrag, der ihnen einen großzügigen Gehaltscheck verspricht, wenn sie noch drei Jahre zusammenbleiben.

Die Boyband ('They Don't Know About Us') kam im Jahr 2010 durch die britische Castingshow 'The X Factor' zusammen und stürmte seitdem zunächst die britischen und dann auch die weltweiten Charts. Wie die Tageszeitung 'The Sun' nun erfahren haben will, wollen die Musikbosse bei 'Sony' alles dafür tun, die fünf Jungs möglichst lange zusammenzuhalten. Daher wurde nun ein Vertrag aufgesetzt, der allen mehrere Millionen Euro verspricht, sollten sie noch drei Jahre gemeinsam musizieren. "Das ist ein sehr cleverer Vertrag, den die Jungs da unterschrieben haben. Es bedeutet einen wirklich lukrativen Anreiz für die Band, auch schwere Zeiten durchzustehen und zusammenzubleiben", verriet ein Brancheninsider der Publikation. 

In dem Vertrag wurde angeblich festgelegt, dass die Teenie-Stars in den nächsten 36 Monaten jeweils ein Album pro Jahr herausbringen müssen. Wenn einer von den Jungs vorher die Band verlässt, wird keiner das Geld sehen, das am Zahltag verteilt werden soll. "Sie verstehen sich alle sehr gut, aber dies ist die Art von Deal, der sie auch den schlimmsten Streit durchstehen lässt", führte der Mitwisser weiterhin aus.

Laut 'The Sun' hat die Boyband es mit ihrer enorm erfolgreichen Musik geschafft, die Einnahmen der Plattenfirma 'Sony Music UK' im Jahr 2012 vor Abzug der Steuern auf 128 Prozent zu steigern; kein Wunder also, dass man One Direction zusammenhalten will. 

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.