Startseite » Musik » Musik News » Keith Urban: Stimmband-Op war kein Spaziergang

18.01.2012 17:02 Uhr

Keith Urban: Stimmband-Op war kein Spaziergang

Nashville - Keith Urban hat nach seiner Stimmband-Operation im November 2011 eine harte Zeit durchlebt.

Über drei Wochen lang durfte der Country-Star keinen Ton von sich geben, um die Genesung nicht zu behindern. Er sagte "Hollywood Access" jetzt dazu: "Drei Wochen lang nicht sprechen zu dürfen, das ist eine lange Zeit. Wenn man an einer hitzigen Diskussion beteiligt ist, dann kann die andere Person sprechen und man selbst kann nur schreiben. Meine Tochter Sunday kann nicht schreiben, also hatte ich auch damit Probleme... Mum musste die Unterhaltung führen." Inzwischen könne er aber wieder sowohl sprechen als auch singen und sei deshalb überglücklich.

Bei Keith Urban wurden im vergangenen Jahr Knoten auf den Stimmbändern diagnostiziert. Ende November legte er sich deshalb unters Messer. (Fan-Lexikon berichtete)

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.