Startseite » Film + TV » Film + TV News » Paris Hilton wird in Japan festgehalten

21.09.2010 15:00 Uhr

Paris Hilton wird in Japan festgehalten

Sitzt fest: Paris Hilton (29) ist "am Boden zerstört und mehr als erschüttert", dass sie über Nacht in einem Flughafenhotel in Japan bleiben muss, bevor sie sich morgen einem Verhör unterziehen muss.

Die Kult-Blondine wurde heute für eine Vernehmung in Tokio festgehalten, nachdem sie gestern in Las Vegas vor Gericht erschien. Die Hotelerbin hatte sich schuldig bekannt, Kokain besessen zu haben und wurde zu einer einjährigen Bewährungsstrafe, gemeinnütziger Arbeit und einem Bußgeld in Höhe von umgerechnet etwa 1500 Euro verurteilt. Heute flog das Reality-Sternchen für Geschäfte nach Japan, wurde jedoch am Flughafen von Beamten für sechs Stunden zum Verhör festgehalten. Anschließend brachte man sie in ein besonderes Hotel und sie wird sich morgen laut japanischen Berichten weiterer Befragung unterziehen müssen.

"Paris ist in einem vorgesehenen Hotel, das ihr japanische Immigrationsbeamte nahe legten. Das Hotel ist in der Nähe des Flughafens. Es ist unklar, ob Paris den Geschäftstrip absagen und heimkehren wird", erzählte ein Insider 'RadarOnline'. "Paris ist mehr als erschüttert, weil sie sich monatelang auf diesen Abstecher gefreut hat. Paris will ihre Geschäftspartner nicht enttäuschen und auch ihre Fans nicht. Paris liebt Japan und Asien und hofft, dass dies aus der Welt geschafft werden kann, damit sie mit fortfahren kann mit den Treffen, der Ladeneröffnung, und ihre Fans treffen kann. Paris hat äußersten Respekt für Japan und dieses Missgeschick hat sie wahrlich umgehauen."

Es wird angenommen, dass die Entscheidung, ob sie Japan betreten darf, morgen getroffen wird. Sie wird über Nacht in dem Hotel einen bewaffneten Wächter bei sich haben, was in Fällen wie dem ihrigen ein Standardprozedere ist.

"Paris Hilton wurde diesen Abend in einem japanischen Flughafen von Immigrationsbehörden aufgehalten, nachdem sie für geschäftliche Verpflichtungen ankam, die Monate zuvor geplant wurden", sagte der Sprecher der Society-Göre in einem Statement. "Paris war vertraglich an ihren Geschäftstrip gebunden und wollte ihre Marken und viele asiatische Fans nicht enttäuschen. Sie hatte vor, ihren Vertrag zu erfüllen, und versucht sehr, die verantwortungsvolle Sache zu tun, aber dies ist jenseits ihrer Kontrolle."

Paris Hilton hatte geplant, morgen ihre neue Mode-Kollektion vorzustellen.

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.