Startseite » Film + TV » Film + TV News » George Clooney: Ich habe meine Männlichkeit verloren

10.02.2012 10:00 Uhr

George Clooney: Ich habe meine Männlichkeit verloren

Witzig: George Clooney (50) rannte in Flip-Flops herum und machte sich dabei zum Affen.

Der Frauenschwarm ('The Ides of March - Tage des Verrats') gilt als einer der begehrtesten Junggesellen in Hollywood - doch seit den Dreharbeiten für sein aktuelles Werk 'The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten' macht er sich ernsthaft Sorgen um sein Image.

Der Streifen wurde auf Hawaii gedreht und in einer Szene rennt der Beau in den windigen Strandlatschen einem seiner Film-Kinder hinterher: "Ich kann nicht besonders gut in Flip-Flops rennen. Es war ein bisschen frustrierend, weil ich das zum ersten Mal mit diesen Schuhen versucht habe und ich dachte, ich wäre witzig und machte ein bisschen Quatsch. Das schien dem Regisseur Alexander Payne zu gefallen und ich dachte, das sollte ich vielleicht viel mehr machen", scherzte der Beau im Gespräch mit 'E! Online'. "Und ich habe auch gemerkt, dass das irgendwie für immer das Ende meiner Männlichkeit sein wird."

Zudem fühlte er sich am Set stets wie das unreifste Mitglied der Mannschaft - obwohl natürlich viel jüngere Schauspieler bei dem Film mitwirkten. Manchmal wagten die es sogar, den erfahrenen Superstar zu rügen: "Es gab in dem Film nur ein richtiges Kind am Set, Amara Miller. Shailene Woodley war die brave Erwachsene vor Ort. Ich hatte die Furzmaschine und sie sagte nur: 'Wirklich? Leg das weg, wir müssen arbeiten", lachte George Clooney.

Videos die dich interessieren könnten


Mehr News zum Thema

Dein Kommentar






This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
Bitte tragen Sie die 5 Zeichen in das Feld ein. Zeichen von 0..9 und A..Z sind möglich.